Cocktailkleider – Nicht nur für die Reichen und Schönen

Es ist nicht ungewöhnlich für fast jede Frau, die eine Einladung zu einem formellen Treffen Cocktail-Kleidung erfordern empfangen. Für eine so einfache Art und Weise Artikel voll zu würdigen, welche Cocktailkleider sind, müssen Sie verstehen, woher sie kamen.

Cocktailkleider erste begann in den späten 1920er Jahren entstehen. Dies war eine Zeit, wo Frauen ihre Sichtbarkeit am gesellschaftlichen Kreisen. Plötzlich wurden sie an mondänen Lounges und elegante Parteien, die auf der Idee von Cocktails zentriert eingeladen. Während dieser Zeit Kleider waren in der Regel kurzer Mantel Kleider, die Accessoires zu koordinieren hatte. Diese Parteien in der Regel passiert in der Zeit zwischen 6 und 8.00 Uhr, die ein wenig Formalität erforderlich, aber nicht die volle schwarze Krawatte Kleidung.

cocktailkleid

Als Weltkrieg zu Ende ging die amerikanische Bevölkerung bereit, das Leben zu feiern und Frauen war hatte voll umarmte die schlichte Eleganz der Cocktailkleider. In der Tat war die Nachfrage so groß, dass Französisch-Designer, die nur in Couture-Bekleidung spezialisiert hatte, begann, für Cocktail-Stunde zu entwerfen. Diese Kleider treu geblieben, die Hülle Natur des Designs der Vergangenheit, sondern auch ein schickes Design integriert Ästhetik Hostessen und Gästen eine elegante und fashion forward-Look.

Allerdings nicht lange nach dem Ersten Weltkrieg der Französisch-Designer ‚Stile begann sich zu entwickeln. Während Cocktail-Kleidern verwendet, um sehr Standard und auch unscheinbare, begann plötzlich Elemente des Designs zu ändern. Designs mit Beilagen in üppigen Satin und Seide waren Standard und hat Amerika im Sturm.

In der Tat, in den Cocktailkleider 1930 begann, als Standard der Garderobe entstehen. Stars des Tages begann, Sport Blicke, die einfach von Tag zu Nacht umgestellt.

Während der 30er und 40er „die traditionelle Saum eines Cocktail-Kleid eher zum Knöchel hinunter.
Das dauerte nur bis zum Zweiten Weltkrieg, wenn diese Längen zu steigen begann.

In den späten 1940er Jahren begann, mehr Kleider alltäglich geworden und waren prominent in Zeitschriften angezeigt. Und von den 1960er Jahren wurde es nicht mehr eine Spezialität Artikel betrachtet, sondern wurde stattdessen ein Muss Stück jeder Frau Kleiderschrank.

Heute ist fast jede Frau hat eine Lieblings das kleine schwarze Kleid in ihrem Schrank. Allerdings glaube Cocktailkleider nicht sein streng schwarz. Stattdessen werden helle und kräftige Farben weitgehend akzeptiert. Zusätzlich Designer heute neigen dazu, sie mit Pailletten, Bänder, Strass, und andere dekorative Akzente verschönern.

Cocktailkleider haben den Test der Zeit bestanden, und sie werden auch weiterhin ihre zeitlose Beliebtheit behalten als Moden entwickeln. Sie sind eine fantastische Möglichkeit, elegant, ohne dass Sie in Ihrer Kleidung Entscheidungen, die Sie passend für eine Vielzahl von gesellschaftlichen Anlässen gekleidet sein hilft voll formal.

Auf der Suche nach diesem besonderen Kleid für eine Nacht in der Stadt? Check out http://www.bridesire.de für die besten Angebote für Frauen Cocktailkleider

This entry was posted in Abschlussball und Party. Bookmark the permalink.

Comments are closed.